FEU1200

"AK 1.200"

Im März 2017 ging es los. Der Arbeitskreis "1.200 Jahre Feuchtwangen" tagte zum ersten Mal. Bis zum Start des Jubiläums trafen sich die Vertreterinnen und Vertreter der Fraktionen, der Kirchen und der städtischen Einrichtungen fast zwanzig Mal, um Ideen zu sammeln, die Termine mit den Vereinen und Verbänden zu koordinieren. Kurzum: Um den Feuchtwangerinnen und Feuchtwangern und allen Gästen aus nah und fern ein attraktives Programm für das Jubiläumsjahr zu bieten.

Das offizielle Gremium

Was sind die Hauptziele des Jubiläums? Wie soll man das Jubiläum eigentlich genau nennen? Ein "Stadtjubiläum" ist es ja nicht, weil eine "Stadt" war Feuchtwangen 819 noch lange nicht. Wie geht man mit terminlichen Überschneidungen um? Wie werden wichtige Dokumente und Zeugnisse aus der Vergangenheit gesichert und als Teil des Jubiläums präsentiert? Welche Unterstützung erhalten die Vereine und Verbände für die Durchführung ihrer Programmpunkte? Das alles und natürlich noch viel mehr war Thema in den Sitzungen des "AK 1.200". Was in frühreren Zeiten wohl unter der Bezeichnung "Festausschuss" gelaufen wäre, wurde vom Feuchtwanger Stadtrat als Arbeitskreis eingerichtet, der ab März 2017 fast monatlich tagte.



Als Mitglieder des Stadtrates:

  • 1. Bürgermeister Patrick Ruh
  • 3. Bürgermeister Herbert Lindörfer
  • Stadträtin Susanne Friedrich
  • Stadtrat Wolfgang Hauf (Partnerschaftsbeauftragter Morhange)
  • Stadtrat Friedrich Probst (Partnerschaftsbeauftragter Lana)
  • Stadtrat Joachim Röhrer
  • Stadtrat Michael Schmidt
  • Stadtrat Wolfgang Trumpp


Als Vertreter der Kirchen:

  • Pfarrer Jörg Herrmann
  • Diakon Dietmar Illner
  • Pfarrer Christoph Matejczuk
  • Dekan Martin Reutter


Als Vertreterinnen und Vertreter der Verwaltung und der städtischen Einrichtungen:

  • Kulturamtsreferentin Andrea Adamietz
  • Leiterin Tourist Information Andrea Brehm
  • Archivar Hans Ebert
  • Intendant Johannes Kaetzler
  • Leiterin des Fränkischen Museums Susanne Klemm
  • bis Oktober 2017: Alexandra Mazotta
  • bis Oktober 2017: Stadtmarketingleiter Thomas Müller
  • ab November 2018: Stadtmarketingleiter Dr. Reinhard Reck (Ansprechpartner der Verwaltung für das Jubiläum)
  • Kulturamtsleiterin Dr. Maria Wüstenhagen
  • Der Arbeitskreis bei seiner Sitzung am 5. Dezember 2018.

  • Der Arbeitskreis bei seiner Sitzung am 5. Dezember 2018.

  • Der Arbeitskreis bei seiner Sitzung am 5. Dezember 2018.

Vor 1.200 Jahren wurde das Benediktinerkloster zum ersten Mal in einem historischen Dokument, der „Notitia de servitio monasteriorum“, im Jahr 819 erwähnt. Das Kloster gehört dabei zu vier Klöstern „in Allamannia“, die Abgaben als Unterstützung für Kaiser Ludwig den Frommen erbrachten. Diese Ersterwähnung ist der Feiergrund für unser Jubiläum „1.200 Jahre Feuchtwangen“.


Stadt Feuchtwangen, Kirchplatz 2, 91555 Feuchtwangen
Kontakt   Facebook   Impressum   Datenschutzerklärung